Jeckentraining zum dritten Geburtstag

Geschrieben von Andreas Nicol am 25.02.2010 um 22:10
Berichte

Leverkusen, 5. Februar 2010

Aller guten Dinge sind drei: Seit Februar 2007 gibt es Naginata in Leverkusen. Der fünften Jahreszeit angemessen begingen wir dieses Jubiläum mit einem Jeckentraining. Achtung: Schönes Naginata sieht anders aus! Was hier folgt entspricht 100% nicht unserem normalen Training.
Alles war anders als sonst, und das fing schon beim Aufwärmen an. Kostümierung und Accessoires für Bôgu waren natürlich Pflicht, wenn sich auch das eine oder andere Utensil in Kombination mit der Rüstung als etwas unpraktisch entpuppte.
Benkeis große Waffenkammer wurde weit geöffnet und der Inhalt ins Dôjô gekarrt. Damit standen zahlreiche alternative Waffen zur Verfügung wie Katana, Wakizashi, Kama, Kusarigama, Sai, Spazierstock, Knüppel-aus-dem-Sack und Mop (wie in: "Ich putz Dich weg"), so dass zahlreiche ungewohnte Paarungen möglich waren. Kama und insbesondere Kusarigama („Gummiball des Todes“) hinterließen einen bleibenden Eindruck. Im Laufe des Abends stellte sich heraus, dass sich eine Kunoichi (weiblicher Ninja) eingeschlichen hatte, und der eine oder andere lästige Shuriken musste abgewehrt werden, bis sie in einer Rauchwolke wieder verschwand.

Warnung: Nicht zu Hause nachmachen!

Text: Andreas Nicol
Bilder: Sonja Gruschka, Dennis Hielscher & Andreas Nicol

Zurück



Weitere interessante aktuelle sowie historische Berichte befinden sich auf:

www.psv-mainz.de/naginata
unter „Aktuelles“.